Kredit für Selbstständige

Viele Banken machen ihre Kredite abhängig von verschiedensten Faktoren, die bei Selbstständigen nicht immer gleich ist; beispielsweise die finanzielle Lage oder die Bonität. Diese variieren bei Selbstständigen je nach Marktlage, sodass für die Banken hier keine generelle Aussage möglich ist, dadurch sind Selbstständige oft benachteiligt, was aber nicht sein muss. Auch als Selbstständiger kann man Kredite wahrnehmen, wenn man diverse Aspekte beachtet.

Vorher sollte jedoch der Begriff "Selbstständiger" geklärt werden. Als Selbstständiger gilt man, wenn man über seine Arbeitskraft und -zeit frei verfügen kann und gleichzeitig selbst verantwortlich für das finanzielle Risiko ist. Dabei gibt es noch Unterschiede zwischen Freiberufler und Gewerbetreibenden. Dadurch, dass Selbstständige oft kein gesichertes Einkommen haben, sind die sie auf den ersten Blick beim Scoring-Wert benachteiligt, schließlich hat das Einkommen einen großen Einfluss bei der Bewertung.

Natürlich können aber auch Selbstständige ihr Glück versuchen und einen Kredit beantragen. Meistens fordern die Banken dann verschiedene Nachweise über die Gewerbe an. Dazu gehören beispielsweise Nachweise über das Einkommen, Gewinne oder Verluste und andere Daten, die für die Bonität des Selbstständigen interessant sein kann. Welche Dokumente man vorlegen muss, variiert von Bank zu Bank und kann somit nur auf individuelle Nachfrage geklärt werden. Trotzdem setzen viele Banken, auch bei Selbstständigen, auf die Statistiken bei der Schufa. Finanziell größere Nachteile haben Selbstständige meist nicht, denn auch hier variiert die Höhe der Kosten je nach Höhe der Kreditsumme, der Laufzeit, der gebotenen Sicherheiten und der Bonität des potenziellen Kreditnehmers.

Ein großes Manko bei der Kreditvergabe für Selbstständige ist, dass das Trennen zwischen privatem und beruflichem Vermögen kaum möglich ist und man dadurch meist auch mit seinem Privateigentum haften muss. Dies ist auch der Grund, warum Banken oft für Selbstständige Auflagen bei der Verwendung des Kredits machen. Bei der Kreditvergabe spielen natürlich auch die bereits bestehenden betrüblichen Kredite und Forderungen eine wichtige Rolle. Wer also schon viele Kredite aufgenommen hat, der wird entweder gar keine Kredite finden oder nur zu schlechten beziehungsweise härteren Konditionen. Ansonsten wird der Kredit wie bei Privatpersonen in monatlichen Raten zurückgezahlt. Wichtig ist noch, dass man als Selbstständiger eine Restschuldenversicherung abschließt, diese zahlt nämlich den Restbetrag, falls die restlichen Tilgungsraten durch Krankheit oder Tod nicht mehr bezahlt werden können.